Ausflüge, Bielefeld, Blog

ftb-Fotowalk „Industriekultur Bielefeld“


Am 22. Januar 2017 trafen sich einige kälteresistente ftb’ler zu einem schönen Stadtrundgang zu den Spuren Bielefelder Industriekultur / -architektur. Organisiert hatte das Ganze unser Mitglied Markus, der viel Interessantes über die Bielefelder Industriearchitektur zu erzählen wusste.

Los ging’s um 10.30 Uhr im Innenhof der Ravensberger Spinnerei. Den meisten Bielefeldern dürfte das markante Gebäude im Ravensberger Park bekannt sein. Mitte der 1850er Jahre erbaut, war sie im späten 19. und frühen 20. Jahrhundert eine der größten Flachsspinnereien Europas. 1960 musste der Betrieb stark eingeschränkt werden, 1974 wurde er schließlich komplett eingestellt. Heute befinden sich u.a. die VHS Bielefeld, das Historische Museum Bielefeld, das städtische Ordnungsamt und ein Kunstgewerbemuseum in den umgebauten Gemäuern.

Nach den ersten „Schüssen“ – das ehemalige Fabrikgebäude lohnt sich wirklich, auch der kleine Teich vor dem Hauptportal bietet wunderschöne Motive – ging es zu einer ehemaligen Autofabrik genauso wie zu einem Bahnhof, an dem niemals ein Zug hielt.

Immer, wenn wir die Finger nicht gerade am Auslöser hatten, lernten wir ein kleines Stückchen Industriegeschichte. So zum Beispiel, dass es ohne den Leineweber niemals dazu gekommen wäre, dass vor 60 Jahren jedes zweite deutsche Fahrrad in Bielefeld gebaut wurde. Oder einiges über die Wohn- und Lebensbedingungen der Fabrikarbeiter und was dabei in Bielefeld so speziell war.

So kalt unser erster FTB-Fotowalk 2017 auch war, so schön war er auch. Wir danken Markus nochmals sehr für die Organisation und den Input.

[Titelfoto "Ravensberger Spinnerei": Wiebke Homann]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.